BAMF-Skandal: "Es ist nicht verboten, befreundet zu sein"

By | 21. März 2019

Außenansicht vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). | Bildquelle: dpa

Der Fall von möglicherweise zu Unrecht erteilten Asylanträgen beim Bremer BAMF hatte für großes Aufsehen gesorgt. Nun äußert sich einer der Beschuldigten – und verteidigt seinen guten Draht zur damaligen Amtsleiterin. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Source: Tagesschau