5G-Vergleich: Warum o2 nur auf dem Papier gewinnt

5G-Vergleich: Warum o2 nur auf dem Papier gewinnt

Im unabhängigen Netztest von Opensignal kann Mobilfunkanbieter o2 genau eine Kategorie für sich entscheiden – der große Sieger ist die Telekom. Bei der besonders wichtigen Download-Geschwindigkeit liegt jedoch o2 vorn. Aber das Ergebnis muss man mit Vorsicht betrachten.

Telekom ist Gesamtsieger bei 5G – aber o2 kann punkten

5G gilt für Deutschland immer noch als Zukunftsstandard beim Mobilfunk – was auch daran liegt, dass der Netzausbau schlicht nicht so weit fortgeschritten ist, dass jedermann ihn nutzen könnte. Doch auch dort, wo 5G bereits verfügbar ist, gibt es Unterschiede im Angebot. Den Status Quo im August 2021 hat das Analyseunternehmen Opensignal untersucht – und stellt fest, dass die Telekom großer Gesamtsieger ist, während o2-Kunden auf die schnellsten Downloads hoffen können.

Theoretisch kann o2 die höchsten Download-Geschwindigkeiten bereitstellen – mit stolzen 131,4 MBit/s im Durchschnitt übertrifft man die Telekom um über 20 MBit/s. Vodafone landet auf Platz 3 während 1&1 noch nicht im Vergleich auftaucht.

Wie Opensignal selbst erklärt: „Höhere Frequenzbänder bieten im Allgemeinen eine größere Spektralbandbreite, was dabei unterstützt, schnellere Download-Geschwindigkeiten beim Mobilfunk zu ermöglichen als niedrigere Bänder mit geringerer Kapazität.“ o2 funkt derzeit im 5G-Betrieb nur im Bereich von 3,5 GHz. Telekom und Vodafone nutzen auch niedrigere Frequenzbänder, erreichen damit unter anderem eine größere Reichweite und Abdeckung, aber eben eine geringere Durchschnittsgeschwindigkeit.

So kann sich o2 zwar als derzeit schnellster Download-Anbieter sehen, dafür kommen Kunden schnell ans Ende des 5G-Netzes – und dann steht ohnehin nur noch 4G zur Verfügung. In Zukunft sollen bei allen Anbietern die Frequenzen der abgeschalteten 3G-Netze (UMTS) 4G und 5G unterstützen.

Im Gegensatz zu o2 gelingt Vodafone im Mobilfunktest von Opensignal allerdings kein Teilsieg. Alle anderen Kategorien 5G-Verfügbarkeit, 5G-Reichweite, 5G-Video-Erlebnis, 5G-Games-Erlebnis, 5G-Sprachqualitätserlebnis in Apps und 5G-Upload-Geschwindigkeit entscheidet die Telekom für sich.

Auch bei günstigen Handys gibt es inzwischen 5G-Unterstützung, einige Smartphone-Schnäppchen findet ihr in unserem Video:

Was heißt das für Kunden von o2?

Wer für das besondere 5G-Erlebnis einen Vertrag bei o2 abschließen will, sollte diesen Schritt gut überlegen. Trotz hoher Download-Geschwindigkeit steht die Telekom derzeit deutlich besser da. Wer ganz sicher gehen will, kann auf Dual-SIM setzen, um die maximale Abdeckung durch Zugang zu mehreren Netzen zu erreichen. Für Bestandskunden von o2 sind die Ergebnisse aber auch kein zwingender Fingerzeig zum Anbieterwechsel – der Netzausbau ist im Gange.