Apple gegen den Rest: Eine Zahl zeigt das ganze Problem der Android-Hersteller

Apple gegen den Rest: Eine Zahl zeigt das ganze Problem der Android-Hersteller

Marktforscher wissen, Apples Geheimrezept ist gar nicht so geheim: Die Apfel-Smartphones dominieren das Premium-Segment. Weder Samsung noch Huawei, inzwischen angeschlagen, kann in der obersten Preisklasse so sehr überzeugen. Dafür bahnt sich ein anderer bekannter Android-Hersteller langsam den Weg zur neuen Apple-Konkurrenz.

Teure Smartphones: Gegen Apple haben Android-Hersteller keine Chance

Für Apple-Fans ist seit kurzem wieder klar: Bald muss ein neues iPhone her – schließlich wurde diese Woche die 13er-Reihe vorgestellt. Auch bei ihr dürfte Apple mit Zahlen wieder überzeugen können, wenn nächstes Jahr die „Abrechnung“ der Marktforscher kommt. In diesem Jahr ist es aber der Vorgänger, der die Kunden überzeugt.

Im zweiten Quartal 2021 hat das iPhone 12 maßgeblich dazu beigetragen, dass Apple im Premium-Segment derzeit außer Konkurrenz unterwegs ist. Über die Hälfte – genauer 57 Prozent – der weltweit verkauften Smartphones über einem Preis von 400 US-Dollar tragen das Apple-Zeichen (Quelle: Counterpoint Research). Hier setzen die Marktforscher die Grenze zum Premium-Bereich.

Noch einmal deutlich besser sieht es bei den High-End-Geräten jenseits von 800 Dollar aus: iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind laut Marktforscher hauptsächlich dafür verantwortlich, dass Apple knapp 75 Prozent des Marktes gehören. Das hat natürlich nicht nur den Vorteil des prestigeträchtigen Sieges: Bei hochpreisigen Geräten ist die Marge, also der Gewinn für die Hersteller, größer. Apple verdient an seinem Erfolg kräftig.

Beide Märkte sind insgesamt im Vorjahresvergleich gewachsen, ebenso wie Apples Anteil daran. Obwohl auch führende Android-Hersteller wie Samsung somit ihre verkaufte Stückzahl verbessern können, schrumpft bei ihnen der Anteil am Premium-Segment: Samsung fällt von 22 Prozent auf 17.

Apples neue Gegner: Xiaomi und Oppo wachsen im Premium-Segment

Trotz der Restriktionen gegen Huawei ist der China-Hersteller in der Heimat 2020 noch so groß, dass es weltweit für Platz 3 mit 17 Prozent reichte. Jetzt sind nur noch 6 Prozent übrig. Damit ist man gleich auf mit der wachsenden Konkurrenz: Xiaomi und Oppo sind die einzigen Android-Hersteller, die 2021 im Vorjahresvergleich ein größeres Stück vom Kuchen im weltweiten Premium-Segment abbekommen.

Das iPhone 13 Pro (Max) soll wie sein Vorgänger das Premium-Segment bei Smartphones dominieren. Was es dazu mitbringt, seht ihr im Video:

Hier zeigt sich, wo inzwischen Apples eigentliche Konkurrenz erwächst: Xiaomi ist seit kurzem größter Smartphone-Produzent. Noch liegt das vor allem am Erfolg in den unteren Preisklassen. Doch die Entwicklung innerhalb eines Jahres zeigt: Mit China-Handys muss in der obersten Preisklasse gerechnet werden. Das gilt auch für Oppo und die anderen Marken von BBK Electronics.

Samsung hingegen muss sich überlegen, wie genau es weitergehen soll. Die Veränderungen am neuen Flaggschiff Galaxy S22 deuten eher in die falsche Richtung. Huawei hat außerhalb Chinas derweil praktisch jede Relevanz verloren.