China-Hersteller ergattert Sieg: Dieses Smartphone strahlt am wenigsten

China-Hersteller ergattert Sieg: Dieses Smartphone strahlt am wenigsten

Den SAR-Wert kennen wohl nur die wenigsten Handynutzer – zu Unrecht. Er gibt an, wie stark oder schwach ein Smartphone strahlt. Ein eher unbekanntes Modell aus China schnappt sich hier die Goldmedaille mit dem geringsten Strahlenwert. Aber auch Samsung-Smartphones können sich in dieser Kategorie sehen lassen.

ZTE Blade V10 ist Smartphone mit geringstem SAR-Wert

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ist eindeutig: Liegt der SAR-Wert eines Smartphones unter 0,6 Watt pro Kilogramm, gilt es als strahlungsarm. Das ZTE Blade V10 ist von dieser Grenze weit entfernt mit seinem SAR-Wert von 0,13. Es ist das Smartphone mit dem geringsten SAR-Wert, wie eine Auflistung von Statista zeigt:

Auch der zweite Platz geht an den chinesischen Hersteller. Mit einem SAR-Wert von 0,17 schneidet das Axon Elite nur unwesentlich schlechter ab. Die Plätze 3 bis 6 gehen allesamt an Samsung. Die Hälfte der hier aufgezählten Smartphones mit den geringsten SAR-Werten stammen von Samsung. Der Marktführer darf sich auf die Schulter klopfen für seine strahlungsarmen Mobiltelefone.

Andere Big Player der Mobilfunkbranche, etwa Apple oder auch Xiaomi, sind im Statista-Ranking hingegen gar nicht erst vertreten. Das aktuelle iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen auf einen SAR-Wert von 0,99 am Ohr beziehungsweise 0,98 am Körper.

Das bedeutet freilich nicht, dass die iPhones strahlungsstarke Smartphone sind. Der oberste Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt bei einem SAR-Wert von 2. Davon sind die Pro-Modelle der iPhone-13-Generation noch weit entfernt. Den höchsten SAR-Wert besitzt lauft BfS das Motorola Edge mit 1,79.

So kontrolliert eure Smartphone-Nutzung:

SAR-Wert aller Markenhersteller

Eine SAR-Wert-Liste der wichtigsten Smartphones nach Markenhersteller haben wir für euch in diesem Themenspezial zusammengestellt: SAR-Wert: Top-Smartphones mit geringer Strahlung (Tabelle). Dort verraten wir auch, wie ihr den SAR-Wert eures Smartphones selbst herausfinden könnt.