Faltbares Oppo-Handy: Da kann Samsung nur staunen

Faltbares Oppo-Handy: Da kann Samsung nur staunen

Das erste faltbare Smartphone von Oppo steht vor der Tür. Zumindest in einem Bereich möchte man Samsung nicht nur einholen, sondern gleich überholen. Das chinesische Falt-Handy könnte sich damit zu einer echten Konkurrenz zum Samsung Galaxy Z Fold 3 entwickeln.

Oppo: Faltbares Handy mit starker Kamera

Während Samsung schon die dritte Generation seiner Falt-Smartphones veröffentlicht hat, steht Oppo noch ganz am Anfang. Bald schon soll mit dem noch namenlosen Handy angegriffen werden. Neue Berichte legen nahe, dass Oppo zumindest bei den Kameras keine Kompromisse eingehen möchte. Sollten sich die Spezifikationen bewahrheiten, dann hat das „Oppo Fold“ zumindest bei den Megapixeln die Nase vorn.

Ganz wie beim Galaxy Z Fold 3 von Samsung plant der chinesische Hersteller ebenfalls eine dreifache Kamera. Diese soll aber nicht wie bei Samsung mit 12 MP auflösen, sondern Bilder mit bis zu 50 MP ermöglichen. Neben der Hauptkamera hat sich Oppo noch für eine 16-MP-Linse von Sony und eine 13-MP-Kamera von Samsung entschieden, heißt es (Quelle: Weibo via Gizmochina).Z

Selfies dürften mit dem faltbaren Oppo-Handy ebenfalls gut gelingen. Hier ist von bis zu 32 MP die Rede. Anders als bei Samsung wird die Selfie-Kamera nicht mehr oder weniger unsichtbar sein. Samsung setzt auf eine Unter-Display-Kamera mit nur 4 MP, bei der die Ergebnisse zu wünschen übrig lassen.

Im Video seht ihr, was die aktuellen Falt-Handys von Samsung leisten können:

„Oppo Fold“: LTPO-Display mit 120 Hertz

Das innenliegende Display des Oppo-Smartphones soll auf eine Diagonale zwischen 7,8 und 8 Zoll kommen und über eine variable Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz verfügen. Das Bild des äußeren Displays hingegen dürfte sich 60 Mal in der Sekunde aktualisieren. Im Dezember 2021 soll das Handy präsentiert werden. Zum Preis des „Oppo Fold“ und zur Verfügbarkeit in Deutschland stehen noch keine Informationen bereit.