Irres China-Handy: Wer braucht so viele Kameras?

Irres China-Handy: Wer braucht so viele Kameras?

Geht es nach Vivo, dann besitzen unsere Handys noch nicht genügend Kameras. Beim nächsten Smartphone, dem Vivo Nex 5, sollen es angeblich insgesamt sieben Kameras sein. Eine davon dürfte sogar unsichtbar werden.

Vivo Nex 5: Kamera-Handy mit sieben Linsen geplant

Das Nokia 9 PureView aus dem Jahr 2019 mit seinen sechs Kameras kann einpacken: Vivo möchte mit dem Nex 5 ein Handy auf den Markt bringen, das über insgesamt sieben Linsen verfügt. Sechs Kameras sind auf der Rückseite zu finden, hinzu kommt eine ganz besondere Selfie-Kamera. Zwei der Sensoren sollen Bilder mit bis zu 50 MP erlauben und in Kooperation mit Zeiss hergestellt werden.

Während zum Kamera-Sechserpack auf der Rückseite selbst noch kaum weitere Informationen ans Licht geraten sind, sieht es bei der frontseitigen Kamera etwas anders aus. Vivo möchte sich hier allem Anschein nach für eine Unter-Display-Kamera entscheiden, die im Alltag kaum oder gar nicht zu sehen ist. Erst wenn ein Selfie gemacht wird, zeigt sich auch die Kamera. Bilder sollen mit bis zu 32 MP möglich sein (Quelle: GizChina).

Während die grundlegende Idee hinter der Unter-Display-Kamera sicher interessant ist, konnten bisherige Lösungen wie beim Samsung Galaxy Z Fold 3 nicht überzeugen.

Auch beim Xiaomi Mix 4 kommt eine unsichtbare Selfie-Kamera zum Einsatz. Details dazu im Video:

Vivos nächstes Top-Handy mit Snapdragon 898

Gerüchten zufolge soll das Vivo Nex 5 über ein an den Seiten abgerundetes AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,78 Zoll verfügen und eine 2K-Auflösung besitzen. Hinzu kommt eine flotte Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Ein weiteres Highlight dürfte den Akku betreffen, der ersten Berichten nach auf eine Kapazität von 4.500 mAh kommt und sich mit 66 Watt wieder aufladen lässt. Drahtlos sollen 40 Watt möglich sein. Für die nötige Leistung soll der kommende Top-Prozessor Snapdragon 898 sorgen.