Pixel 6: Google-Handy kann Erwartungen nicht ansatzweise erfüllen

Pixel 6: Google-Handy kann Erwartungen nicht ansatzweise erfüllen

Google hat mit dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro hervorragende Android-Smartphones auf den Markt gebracht. Doch in einem Punkt sind die neuen Geräte klar im Nachteil. Google kann nicht einmal die Ladeleistung abrufen, die man mit den 30 Watt offiziell verspricht.

Google Pixel 6 lädt viel langsamer als erwartet

In meinem Test des Google Pixel 6 Pro ist mir direkt aufgefallen, dass das neue Top-Smartphone im Vergleich zur Konkurrenz relativ langsam lädt. Ist der Akku fast komplett leer, benötigt man zwei Stunden. Dabei hatte ich mich schon gewundert, dass ich mit einem Samsung-Netzteil mit 25 Watt genau so lange brauche wie mit einem 60-Watt-PD-Netzteil. Dabei sollen das Pixel 6 und Pixel 6 Pro doch mit 30 Watt laden. Tun sie nicht, wie eine Untersuchung zeigt.

Tatsächlich lädt das Google Pixel 6 Pro nicht einmal ansatzweise mit 30 Watt. Das erste Viertel wird mit maximal 22 Watt befüllt. Danach sinkt die Ladegeschwindigkeit rapide, was die Ladezeit stark erhöht. Zum Ende hin lädt das Google-Handy trotz 30-Watt-Netzteil dann nur noch mit unter 5 Watt, was eine Ewigkeit dauert.

Ein Samsung Galaxy S21 Ultra mit gleich großem Akku und dem 30-Watt-Ladeadapter von Google ist in knapp über einer Stunde geladen. Selbst das Google Pixel 5 ist nach 87 Minuten fertig. Nur das Google Pixel 6 Pro braucht sehr viel länger für den Ladevorgang. Einen Vergleich mit Xiaomis 120-Watt-Ladetechnologie braucht man gar nicht machen. Da liegen Welten dazwischen.

Was das Google Pixel 6 sonst noch so drauf hat, erfahrt ihr im Video:

Hat Google beim Pixel 6 zu viel versprochen?

Tatsächlich nicht. Schaut man sich nämlich die Produktseite vom Pixel 6 und Pixel 6 Pro an, dann sagt Google, dass die Smartphones „in 30 Minuten bis zu 50 % aufgeladen“ sind. Das ist auch in diesem Test der Fall. In 31 Minuten werden 50 Prozent erreicht. Danach bricht die Ladekurve aber so stark zusammen, dass für die verbliebenen 50 Prozent fast 1,5 Stunden gebraucht werden. Hier wäre viel mehr möglich, wenn man von einer 30-Watt-Schnellladefunktion spricht, die Google ja offiziell angibt.