Samsung feiert riesigen Smartwatch-Erfolg: Apple muss nachziehen

Samsung feiert riesigen Smartwatch-Erfolg: Apple muss nachziehen

Obwohl Samsung seit vielen Jahren Smartwatches baut, hat es das südkoreanische Unternehmen nicht geschafft, sich eine Spitzenposition zu sichern. Das ändert sich jetzt. Apple und Huawei verlieren, Samsung holt auf und dürfte zukünftig sogar noch stärker zulegen.

Samsung wird drittgrößter Smartwatch-Hersteller

Man mag es kaum glauben, aber Samsung spielt auf dem Smartwatch-Markt bisher keine große Rolle. Das ändert sich jetzt. Während Apple zwar weiterhin auf dem ersten Platz und Huawei auf dem zweiten Platz verweilen, holt Samsung auf. Das südkoreanische Unternehmen landet nun auf dem dritten Platz. Das ist deswegen besonders interessant, da Apple und Huawei Anteile verloren haben, während Samsung im Vergleich zum letzten Jahr zulegen konnte:

Dabei sind die neuen Smartwatches von Samsung noch nicht einmal eingerechnet. Mit der Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic steigt Samsung auf das Google-Betriebssystem Wear OS um und schafft so viele neue Möglichkeiten. Das Interesse ist so groß, dass es zu Lieferschwierigkeiten kommt. Die Chancen stehen also ziemlich gut, dass es für Samsung weiter nach oben geht und man damit eine bedeutendere Rolle auf dem Smartwatch-Markt spielen könnte.

Im Video zeigen wir euch die Samsung Galaxy Watch 4: 

Apple Watch 7 ist nicht zu unterschätzen

Samsung legt vor, Apple dürfte mit der Watch 7 aber nicht schlechter dastehen. Das US-Unternehmen plant nämlich auch ein großes Update für seine Smartwatch. Neues Design, das sich mehr am iPhone orientiert, mehr Leistung, neue Funktionen und vor allem größere Uhren. Das alles könnte dazu führen, dass viele Apple-Nutzerinnen und -Nutzer sich wieder umorientieren und auf das neue Modell umsteigen. Immerhin will man immer die neueste Hardware von Apple haben.

Huawei will den Fokus ebenfalls stärker auf Smartwatches legen. Die Watch 3 mit HarmonyOS hat im Test zwar nicht ganz überzeugt, bereits zum Ende des Jahres soll es aber neue, bessere Uhren aus China geben. Der Markt ist ordentlich in Bewegung.