Samsung Galaxy S20: Großes Software-Update kündigt sich an

Samsung Galaxy S20: Großes Software-Update kündigt sich an

Samsung gibt ordentlich Gas und will so schnell wie nur möglich Android 12 als großes Software-Updates für seine Smartphones verteilen. Wie jetzt bekannt wurde, sollen dabei nicht nur neue Modelle zügig versorgt werden, sondern auch Handys der letzten Generation.

Samsung startet bald mit Android-12-Beta für Galaxy S20

Für das Samsung Galaxy S21 steht schon seit längerer Zeit das Android-12-Update in einer Beta-Version zur Verfügung. Auch das Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 können in ersten Ländern auch Android 12 zugreifen. Jetzt berichtet SamMobile, dass Samsung sich bereits um Modelle aus dem Vorjahr kümmert. Demnach soll schon bald das Galaxy S20 mit in die Beta aufgenommen werden.

Einen konkreten Zeitplan, wann Samsung mit der Beta für das Galaxy S20, S20 Plus und S20 Ultra startet, gibt es nicht. Klar ist aber, dass die Entwicklung des Android-12-Updates gut laufen muss. Sonst würde Samsung nicht immer mehr Smartphones einbinden wollen. Für das Galaxy S21 wird der finale Release bereits in wenigen Wochen erwartet. Vielleicht schon Ende November oder Anfang Dezember. Danach könnten die neuesten Falt-Smartphones folgen und dann vielleicht noch dieses Jahr das Galaxy S20.

Samsung hat mit Android 12 viel Arbeit vor sich, immerhin hat Google mit „Material You“ eine komplett neue Oberfläche eingeführt, die das südkoreanische Unternehmen erst einmal mit seiner One UI 4.0 vereinbaren muss. Samsung hatte schon bestätigt, dass viele der Elemente übernommen, diese aber für die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Im Video zeigt Samsung bereits, was alles mit One UI 4.0 möglich ist:

Mittelklasse-Smartphones von Samsung erhalten auch Android 12

Bisher macht es den Eindruck, dass Samsung nur Top-Smartphones mit Android 12 und One UI 4.0 ausstatten würde. Das ist nicht der Fall. Viele weitere Smartphones aus der Mittelklasse wie das Galaxy A52s 5G aber auch Tablets werden mit Android 12 versorgt. Es dauert da nur etwas länger, weil Samsung natürlich den Fokus auf die Top-Modelle setzt.