Samsung rausgeworfen: Nach dem Galaxy S22 jetzt auch das Galaxy Tab S8 betroffen

Samsung rausgeworfen: Nach dem Galaxy S22 jetzt auch das Galaxy Tab S8 betroffen

Samsung hat in diesem Jahr ein ernsthaftes Problem. Das südkoreanische Unternehmen hat seine Smartphones mit Absicht langsamer gemacht. Jetzt wurde bekannt, dass auch die neuen Galaxy-Tab-S8-Tablets davon betroffen sind. Das führt jetzt zu Konsequenzen.

Geekbench schmeißt neue Samsung-Tablets raus

Für Samsung könnte es aktuell eigentlich nicht besser laufen. Die Galaxy-S22-Smartphones und Galaxy-Tab-S8-Tablets verkaufen sich hervorragend. Eine Fehlentscheidung lastet aber trotzdem auf den neuen Produkten. Das Unternehmen hat sich dazu entschlossen, über den „Game Optimizing Service“ die Leistung der Smartphones zu drosseln. Als das rauskam, hat Samsung schnell gehandelt und ein Update für die Galaxy-S22-Smartphones veröffentlicht. Da auch die neuen Galaxy-Tab-S8-Tablets betroffen sind, folgen nun weitere Konsequenzen. Der beliebte Benchmark Geekbench hat die neuen Tablets alle entfernt:

So haben die Kollegen von AndroidPolice entdeckt, dass auch das Galaxy Tab S8 auf Basis einer App-Identifizierung entscheidet, wie viel Leistung zur Verfügung gestellt wird. Wie bei den Smartphones steht die volle Leistung des Tablets so nur in bestimmten Situationen wie im Benchmark zur Verfügung, während sie in Spielen, wo man sie auch braucht, reduziert wird. Im Endeffekt hat man so zwar auf dem Papier eine hohe Leistung abgebildet, die man aber eigentlich nie abrufen kann. Deswegen läuft gegen Samsung im Heimatland aktuell auch eine Untersuchung.

Was die neuen Samsung-Tablets so besonders macht:

Kommt ein Software-Update wie beim Galaxy S22?

Samsung hat gerade erst ein Update für die Galaxy-S22-Smartphones veröffentlicht und dort den „Game Performance Management Mode“ eingeführt. Damit könnt ihr selbst entscheiden, ob die Drossel zum Einsatz kommt oder halt nicht. Wenn sie nicht aktiviert ist, kann das zu einer höheren Wärmeentwicklung und erhöhtem Energieverbrauch führen. Man kann davon ausgehen, dass Samsung auch für die Galaxy-Tab-S8-Tablets ein ähnliches Update veröffentlicht. Damit dürfte das Problem rein technisch aus der Welt sein, doch das Vertrauen der Nutzer wurde hier eindeutig missbraucht. Ab jetzt wird man bei Samsung viel genauer hinschauen.