Signal: Neue Funktion stellt WhatsApp in den Schatten

Signal: Neue Funktion stellt WhatsApp in den Schatten

Die Messenger-App Signal stellt Nutzerinnen und Nutzern neue Funktionen zur Verfügung. Vor allem die Gruppenanrufe werden aufgebohrt, das ermöglicht sogar mehr Teilnehmer als beim großen Konkurrenten WhatsApp – was gerade recht kommt.

Besser als WhatsApp: Signal bohrt Gruppenanrufe auf

Signal hat kürzlich neue Funktionen angekündigt. Mit einem Upgrade auf die Teilnehmerzahl von Gruppenanrufen stellt der Messenger dabei sogar WhatsApp in den Schatten. Während Nutzerinnen und Nutzer dort maximal mit acht Personen gleichzeitig telefonieren können, hebt Signal die Obergrenze auf 16 Teilnehmerinnen an (Quelle: Signal via Androidcentral).

Dabei beschränkt man sich auch nicht auf einzelne Systeme. Verfügbar sind die Gruppentelefonate auf iPhones ebenso wie auf Android-Smartphones. Auch die Desktop-Variante wird unterstützt, sodass User sich unabhängig von Betriebssystemen und Endgeräten miteinander in einem Call versammeln können.

Praktischen Nutzen bietet vor allem die neue, integrierte Notizfunktion. Hier können Listen angelegt werden, kurze Erinnerungen gespeichert oder auch Links zur späteren Verwendung kopiert werden. Außerdem gibt es personalisierbare Sticker.

So positioniert sich Signal auch weiter als immer stärkere Alternative zu WhatsApp, nicht nur weil man in Hinsicht auf die Gruppenanrufe die Führung übernommen hat. Zuletzt führte Signal Bildversand in 4K-Qualität ein und hatte auch dabei schon die Nase vorn.

Signal und Co. im Überblick: Die besten WhatsApp-Alternativen findet ihr im Video:

Neuerungen bei Signal kommen gerade recht

Mit den Änderungen kommt Signal gerade recht. Seit Monaten öffnen sich mehr Nutzerinnen und Nutzer der Idee, von WhatsApp zu Alternativen zu wechseln. Die Ausfälle von WhatsApp, Facebook und Instagram in den letzten Wochen haben den Messenger zusätzlich unter Druck gesetzt.

Nun mögen Gruppenanrufe mit maximal acht Personen gleichzeitig vielen Nutzern völlig ausreichen, ein Wechsel ist also deswegen nicht unbedingt notwendig. Es kann aber eben auch vorkommen, dass es mal mehr sein müssten. Für diese Fälle ist Signal derzeit die bessere Anlaufstelle als WhatsApp – und wer weniger Freunde und Bekannte anrufen will, kann das natürlich weiterhin.