Xiaomi Civi: Schlechte Nachrichten für deutsche Kunden

Xiaomi Civi: Schlechte Nachrichten für deutsche Kunden

Wer sich schon auf das brandneue Xiaomi Civi gefreut hatte, der muss leider mit einer Enttäuschung leben. Allem Anschein nach soll das schicke Smartphone nun doch ausschließlich in China angeboten werden. Dass deutsche Kunden auf einen späteren Release hoffen können, ist ebenfalls unwahrscheinlich.

Xiaomi Civi: Handy erscheint nur in China

Das neue Civi von Xiaomi hätte sicher auch Kundinnen und Kunden in Deutschland gefallen. Kurz nach der offiziellen Präsentation steht nun aber fest, dass der Hersteller mit dem Smartphone nur den Heimatmarkt im Blick hat. Mit einer Veröffentlichung außerhalb Chinas ist dabei auch in Zukunft eher nicht zu rechnen (Quelle: Android Authority).

Als letzter Hoffnungsschimmer zum Civi könnte vielleicht durchgehen, dass Xiaomi auch in der Vergangenheit manche vermeintlich exklusiven Handys nach einiger Zeit unter einer anderen Bezeichnung nach Europa brachte. Das Redmi K40 machte sich zum Beispiel als Poco F3 auf den Weg in andere Regionen. Ob das auch beim Civi der Fall sein wird, ist derzeit aber völlig unklar.

Mehr zum Xiaomi Civi gibt es im offiziellen Video:

Xiaomi Civi: Das erste Smartphone seiner Art

Beim Xiaomi Civi handelt es sich um das erste Handy einer neuen Reihe, welche die bisherige CC-Serie ablöst. In China wird das Smartphone ab dem 30. September je nach Ausstattung für umgerechnet 345 und 425 Euro angeboten. Bei einem großen chinesischen Händler sind schon 200.000 Vorbestellungen eingegangen.

Deutschen Kunden entgeht mit dem Xiaomi Civi ein Handy, das sich unter anderem mit einem rasanten Ladevorgang hervorhebt. Laut Hersteller ist der 4.500-mAh-Akku schon nach 45 Minuten über Kabel vollständig aufgeladen. Ein weiteres Highlight des Handys ist das abgerundete OLED-Display mit einer Helligkeit von maximal 950 nits und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Eine dreifache Kamera und ein 5G-Prozessor sind ebenfalls mit dabei.